Prototypen für Draußen: Workshop mit Samuel Treindl

Auftaktveranstaltung mit modulorbeat zur Grünen Hauptstadt 2017 in Essen

Link: www.freiraum-weberplatz.de

Bilder: Thorsten Arendt

 

 

Gemeinsam mit dem Künstler Samuel Treindl entwickelten wir Prototypen für Draußen. In diesem Workshop arbeiten wir mit Techniken und Materialien von der Baustelle. Wir analysieren Prinzipien der Architektur und übertragen diese auf die Entwicklung von Möbelobjekten. Wir erforschen die Eigenschaften der Materialien, entwickeln und kombinieren neue Formen- und Verbindungstechniken. Ziel des Workshops war es, auf experimentelle Weise und mit Hilfe einfacher Konstruktionen ein Verständnis für Produktionsprozesse zu gewinnen.

Samuel Treindl geht in seiner Arbeit Im weitesten Sinne es um Produktion. Von Objekten Skulpturen und architektonischen Strukturen. Unter Verwendung einfacher Materialien und mechanisch nachvollziehbarer Methoden entstehen prozesshaft künstlerische Skizzen, Modelle und Prototypen. Diese Arbeitsweisen entsprechen einer Versuchsanordnung, deren Ausgang Anstoß für weiterführende sich wiederholende Prozesse ist.

So steht Hightech neben Dilettantismus kombiniert mit traditionellem Handwerk, Materialforschung, Improvisation und Recycling. Es geht um die Übereinkunft von scheinbar Gegensätzlichem: Antikommerzielles neben Kommerziellem, Poetisches neben Realistischem, Konstruiertes neben Zufälligem.

 

 

Die Umsetzung erfolgt mit Unterstützung von Jakob Nowak, der FFAP (Forschungsstelle für anarchistische Produktion) David Rauer und EmscherKunst 2016